26. Juni 2022 | C-Jugend Turnier | Rudolf-Harbig-Stadion Dresden

Schlagwort: SZ Mini EM

Deutschland ist Weltmeister!

So spannend und schön war unser Sommermärchen …

Jugendliche als Stars auf dem Stadion-Rasen? Geht! Dank unserer Sponsoren und Partner durften am Sonntag Nachwuchsspieler statt Profikicker die Tore bei
Dynamo schießen. 24 Mannschaften aus Dresden und Umgebung sowie der Oberlausitz traten an – nicht in ihren Vereinsfarben, sondern wieder in den Trikots der besten Nationalmannschaften der Welt.
Nach zwei Jahren Pause zum siebenten Mal von der uns ausgetragen.
Ideales Fußballwetter – Sonne, Sonne, Sonne. Dem Engagement der Spielerinnen und Spieler tat das keinen Abbruch. Und auch wenn das Spielfeld in den letzten Wochen unter den Fans von Schlagerstars, Ärtzen und Udo Lindenberg gelitten hatte – einmal in unserem Stadion auflaufen zu dürfen, darauf hatten sich Alle gefreut.

Die Betreuer freuten sich auch – unter anderem über die schicken Trikotsätze, die jedes Team in seinen Landesfarben bekam und am Ende auch mit nach Hause nehmen durfte. Und auch wir bekamen viel Lob. Vielen Dank. Dank gilt natürlich auch dem Dresdner Stadtverband Fußball.

Zur tradionellen Eröffnung sah nicht nur die Aufstellung der 24 Teams mit ihren
Nationalmannschaftsschildern imposant aus, für eine tolle Show sorgten gleich
zweimal die Mädchen vom Cheerleader Verein Dresden.

Im Turnier war dann schnell klar, dass es diesmal keine Überraschung durch die
beiden Mädchenmannschaften geben würde. Belgierinnen (1. FFC Fortuna Dresden) und Italienerinnen (SG Thonberg Königsbrück/Laußnitz) schieden in der Vorrunde aus. Bis ins Achtelfinale schaffte es Titelverteidiger Island (SG Dresden Weißig), dann war Schluss nach einem 0:3 gegen Deutschland. In den deutschen Trikots steckten die Spieler von Laubegast 06. Und sie schafften es mit Siegen über Dänemark (Radeberger SV) und Mexiko (SG Großnaundorf / Lomnitzer SV) bis ins Finale. Dort warteten die Niederlande (Meißen SV 08), die sich zuvor in
den K.-o.-Spielen gegen China (Post SV Dresden/Cuba), die USA (NFV Gelb-Weß
Görlitz) und Brasilien (Spg SG Schönfeld / SV Birkwitz-Pratzschwitz), die sich erst im Neunmeterschießen geschlagen gaben, durchgesetzt hatten.

Nachdem Mexiko mit einem 2:1 gegen die Brasilianer den dritten Platz geholt hatte, ging es in einem dramatischen Finale um den Pokal. In der regulären Spielzeit gönnten sich die Kontrahenten nichts, so blieb es beim 0:0. Das hieß Neunmeterschießen. Aber weder die Meißener noch die Laubegaster wollten sich geschlagen geben. So brachte erst der zwölfte verwandelte Neunmeter der Laubegaster die Entscheidung. Deutschland holte sich mit 12:11 den Mini-WM-Pokal. Sehr zur Freude des deutschen Fanblocks, der neben dem französischen (VfB Saxonia Halsbrücke) der größte und lauteste im Stadion war.

In diesem Sinne … Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder!
Zur SZ-Mini-WM 2023

Hier gehts zur Bildergalerie und den Mannschaftsfotos

Das war die SZ Mini EM 2016!

Auch unsere Kollegen von Mopo24.de waren am Sonntag im Stadion und haben ihre Eindrücke in 60 Sekunden zusammen gefasst.

Durch das Abspielen des Videos werden Daten an Youtube übertragen. Die genauen Details hierzu können Sie den Datenschutzhinweisen von Youtube entnehmen.

Vielen Dank

…an alle Fußballer, Vereine, Sponsoren, Fangruppen, Helfer und alle anderen Beteiligten, die zu einer unvergesslichen Mini-EM beigetragen haben!

Durch das Abspielen des Videos werden Daten an Youtube übertragen. Die genauen Details hierzu können Sie den Datenschutzhinweisen von Youtube entnehmen.

Mammut-Mini-Meisterschaft

Zypern holt Gold und Deutschland fliegt raus – 42 Teams kickten bei der SZ-EM im DDV-Stadion um den Sieg.

Die Schotten geben den Ton an. Optisch wie akustisch. Zumindest bis zum Sechzehntelfinale. Dann verstummen ihre ohrenbetäubend lauten Trommeln und
Trompeten. Der Gruppensieger unterliegt Portugal. Was bleibt, sind wehende Schottenröcke, getragen von Männlein wie Weiblein. Tolle Fans, die allen Grund zum Feiern haben – eine Weile noch im DDV Stadion und nach der „SZ Mini EM“ auf dem Weg, heim nach Ottendorf-Okrilla.  Weiterlesen

SZ-Mini-EM im großen Stadion

42 Nachwuchsteams spielen am 19. Juni ihre eigene Euro aus. Beim Stadiontag stehen auch die Kabinen und Presseräume offen.

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich pustet am 19. Juni das erste Mal durch. Das Mammut-Turnier mit 24 Mannschaften hat einen straffen Spielplan,
fast täglich gibt es anfangs drei Partien mit unterschiedlichen Anstoßzeiten. Doch nächsten Sonntag wird nur am Abend gekickt. Anders bei der diesjährigen SZ-Mini-Europameisterschaft. Das Turnier im DDV Stadion toppt das große Vorbild. Immerhin 42 Teams der Altersklasse C-Jugend nehmen an der Freizeit-Veranstaltung teil. Die EM-Nationen werden durch 18 weitere Länder aufgefüllt. Trotzdem sind jetzt schon alle Plätze weg. Weiterlesen